Äquatorialguinea

Unbekanntes Guinea

Natur- und Kulturrundreise

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 4990 EUR
Dauer 12 Tage
Teilnehmer 7–8
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (6) 4,6
Tourcode AEQSON

Reisen Sie mit uns in das touristisch am wenigsten erschlossene Land Afrikas. Das einzige spanischsprachige Land des schwarzen Kontinents begeistert durch unberührte Natur, endlose Sandstrände und einzigartige Kolonialgeschichte. Auf der Hauptinsel Bioko ankommend, erkunden Sie zuerst die Hauptstadt der Insel, das ehemalige Santa Isabel bevor Sie im Süden der Insel auf zwei Wanderungen die Naturschönheiten kennenlernen. Höhepunkt ist die einfache Besteigung des Pico Basile (3011 m), von dem aus Sie bei guter Sicht das Festland von Nigeria und Kamerun sehen können. Nach einem kurzen Flug nach Bata, dem größten Ort des Festlandes, besuchen Sie das Volk der Fang und bekommen dabei einen Einblick in deren Leben. Ein Besuch des Küstenortes Cogo rundet die Reise ab, bevor es via Malabo wieder zurück nach Europa geht.

Bewertung unserer Kunden

4,6 (6 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Sonderreise für Afrika-Kenner
  • Koloniales Flair in Malabo, dem ehemaligen Santa Isabel
  • Einfache Besteigung des Pico Basile (3018 m)
  • Beobachtung von Meeresschildkröten bei der Eiablage
  • Besuch des Volkes der Fang

Das Besondere dieser Reise

  • Erfahrene DIAMIR-Reiseleitung

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 01.02.2020 12.02.2020 4990 EUR EZZ: 890 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
angebucht
Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Thorsten Doß und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR
Zubringerflug D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Plaza de la Mujer in Malabo

    1. Tag: Anreise

    Samstag, den 01.02.2020

    Flug nach Äquatorialguinea. Nach Ankunft in Malebo werden Sie zum Hotel gebracht. Der Restliche Tag steht Ihnen für erste eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung im Hotel Yoli.

  • Kathedrale von Malabo - Wahrzeichen und ältestes Gebäude der Stadt

    2. Tag: Pico Basile & Stadtbesichtigung Malabo 1×(F/A)

    Sonntag, den 02.02.2020

    Im Laufe des Morgens unternehmen Sie einen Ausflug zum Pico Basile (3018 m), dem höchsten Gipfel des Landes, von dem aus Sie bei guter Sicht die Küste von Nigeria sehen können. Nach Rückkehr erkunden Sie zu Fuß die Altstadt von Malabo, dem ehemaligen Santa Isabel. Am Platz der Unabhängigkeit befinden sich die imposante Kathedrale sowie andere Gebäude aus der spanischen Kolonialzeit wie beispielsweise der Präsidentenpalast. Übernachtung wie am Vortag.

  • Wanderung durch den Dschungel bei Moka

    3. Tag: Iladyi-Wasserfälle – Fahrt nach Moka 1×(F/A)

    Montag, den 03.02.2020

    Weiterfahrt in den Süden der Insel nach Moka, wo Sie eine etwa 3-stündige Wanderung zu den Iladyi-Wasserfällen unternehmen. Am Nachmittag steht der Besuch des Biodiversitätszentrums von Moka auf dem Programm. Übernachtung im Hotel Moka. (Gehzeit ca. 3h; Fahrzeit ca. 1-2h, 80 km). (Auf der Wanderung durchqueren Sie Bäche, die knietiefes Wasser führen können. Bitte planen Sie entsprechendes Schuhwerk).

  • Der Biao-Kratersee

    4. Tag: Wanderung Biao-See – Kolonialstädtchen Luba 1×(F/A)

    Dienstag, den 04.02.2020

    Sie starten in den Tag mit einer ca. 5-stündigen Wanderung durch die üppig grünen Regenwälder zum Biao-Kratersee, der von der vulkanischen Entstehungsgeschichte der Insel zeugt. Im Anschluss fahren Sie nach Westen nach Luba, dem ehemaligen San Carlos. Das kleine verschlafene Städtchen schmiegt sich an die Vulkangipfel im Inneren der Insel. Auf dem Weg zurück nach Moka besuchen Sie in dem kleinen Örtchen Batete die bemerkenswerte, aus Holz erbaute Kirche. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h).

  • Camp in Moaba

    5. Tag: Ureka – Wanderung Moaba Beach 1×(F/A)

    Mittwoch, den 05.02.2020

    Nach Frühstück Fahrt nach Ureka, der niederschlagsreichsten Stadt Afrikas. Hier beginnt Ihre 2-stündige Wanderung nach Moaba. Mit etwas Glück können Sie später am Tag Meeresschildkröten bei der Eiablage (November bis März) beobachten. Übernachtung im Camp. (Gehzeit ca. 2-3h). (Bitte beachten Sie, dass Sie in Abhängigkeit von den Gezeiten auch mit knietiefem Wasser rechnen müssen. Deshalb sind kurze (Bade-) Hosen empfehlenswert. Eine Stirnlampe ist ebenfalls unabdingbar.)

  • Strandwanderung zum Schildkrötencamp bei Ureka

    6. Tag: Moaba – Ureka – Fahrt Malabo 1×(F/M)

    Donnerstag, den 06.02.2020

    Im Laufe des Vormittags wandern Sie zurück nach Ureka. Von dort Weiterfahrt nach Malabo, wo Sie heute übernachten. Übernachtung im Hotel Yoli.

  • Der Unabhängigkeitsturm von Bata bei Nacht

    7. Tag: Flug nach Bata 1×(F/A)

    Freitag, den 07.02.2020

    Flug von Malabo auf das Festland nach Bata, der Hauptstadt des ehemaligen Rio Muni. Im Anschluss Stadtrundfahrt, in der für ihr Nachtleben und gut sortierte Märkte bekannte Stadt. Übernachtung im Ibis Hotel.

  • Basilika in Mongomo

    8. Tag: Ins Hinterland nach Mongomo 1×(F/A)

    Samstag, den 08.02.2020

    Heute reisen Sie in das sehr selten besuchte Hinterland nahe der gabunischen Grenze. Das Gebiet wird hauptsächlich von den Fang bewohnt. In Mongomo besuchen Sie die Basilika und unternehmen einen Spaziergang durch den Ort. Am Nachmittag fahren Sie weiter bis nach Oyala, wo Sie heute übernachten werden. Übernachtung im Djibloho Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 285 km).

  • Kogo Ocean Resort in Cogo

    9. Tag: Fahrt nach Cogo 1×(F/A)

    Sonntag, den 09.02.2020

    Sie fahren weiter Richtung Küste nach Cogo. Der Ort liegt direkt am Ufer eines großen Mündungstrichters, welcher aus dem Zusammenfluss des Utamboni, Congue und Muni gespeist wird. Je nach Ankunftszeit unternehmen Sie einen Stadtrundgang. Übernachtung im Hotel Coco Ocean. (Fahrzeit ca. 4h, 230 km).

  • Am Hafen von Cogo

    10. Tag: Cogo – Bata – Flug Malabo 1×(F/A)

    Montag, den 10.02.2020

    Der Vormittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Wie wär’s mit einer Bootsfahrt auf die vorgelagerte Insel Elobey? Danach treten Sie die Rückreise nach Bata an. Unterwegs machen Sie einen Stop in Etembue. Hier ruhen riesige Maschinen, Gleisanlagen und selbst die Überreste von Lokomotiven als stille Zeitzeugen der ehemals spanischen Holzfällerindustrie. Anschließend Weiterfahrt nach Bata, wo Sie bei einem Abendessen die letzten Tage am Äquator Revue passieren lassen können. Am Abend Flug nach Malabo. Übernachtung im Hotel Yoli. (Fahrzeit ca. 4-5h, 240 km).

  • Parque Nacional de Malabo - Naherholungsziel im Herzen der Stadt

    11. Tag: Abreise 1×F

    Dienstag, den 11.02.2020

    Bis zur Abreise steht Ihnen die Zeit für letzte Souvenireinkäufe oder eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Deutschland.

  • 12. Tag: Ankunft

    Mittwoch, den 12.02.2020

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Malabo und zurück mit Air France oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Inlandsflüge Malabo – Bata, Bata – Malabo in Economy Class
  • Alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Einladungsschreiben und Touristenpermit
  • 8 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Zelt
  • 1 Ü: Hotel
  • Mahlzeiten: 10×F, 1×M, 8×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 120 €); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Sonderreise für Afrika-Kenner
  • Koloniales Flair in Malabo, dem ehemaligen Santa Isabel
  • Einfache Besteigung des Pico Basile (3018 m)
  • Beobachtung von Meeresschildkröten bei der Eiablage
  • Besuch des Volkes der Fang

Das Besondere dieser Reise

  • Erfahrene DIAMIR-Reiseleitung

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 7, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Als Ihr Reiseveranstalter sind wir verpflichtet, Ihnen mitzuteilen, dass sämtliche Luftfahrtunternehmen Äquatorial Guineas auf der Liste derjenigen Fluggesellschaften stehen, die keine Betriebserlaubnis für Langstreckenflüge in die EU haben. Wir nutzen für die Langstreckenflüge definitiv keine dieser Fluglinien.

Auf der Wanderung am 3. und 4. Tag durchqueren Sie Bäche, die knietiefes Wasser führen können. Bitte nehmen Sie entsprechendes Schuhwerk mit.

Anforderungen

Für diese Reise ist eine grundlegende Kondition erforderlich. Sie müssen sich weiterhin auf heißes, feuchtes Klima und längere Fahrtstrecken einstellen. Der detaillierte Programmverlauf kann sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (Wetter, Straßenverhältnisse, Flugplanänderungen, Behörden, afrikanisches Zeitverständnis, unvorhergesehene Ereignisse) ändern. Flexibilität und Toleranz sind auf dieser Reise unabdingbar! Da es sich um eine Reise in eine Destination mit sehr geringer Infrastruktur handelt, sind kurzfristige Änderungen im Reiseverlauf möglich und liegen im Ermessen des Guides und der örtlichen Agentur. Routen und Programmpunkte werden ggf. vor Ort den Gegebenheiten angepasst.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte