Bolivien

Mietwagenabenteuer Bolivien

Mit Christian Leistner auf geführte Mietwagenreise mit Abenteuercharakter zu den Höhepunkten Boliviens

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 5490 EUR
Dauer 21 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode BOLS20

Südamerikakenner Christian Leistner welcher bereits eine Mietwagenreise durch den Norden Argentiniens leitete entführt Sie nun nach Bolivien. Auf mehreren Reisen lernte er bislang selbst das Land kennen und freut sich nun darauf, mit Ihnen auf den eigenen 4 Rädern auf einsamen Pisten das Land, seine Landschaft und seine Leute kennenzulernen. Die Reise kombiniert dabei die Sicherheit einer begleiteten Gruppenreise mit der Individualität einer Mietwagenreise und ist somit für jedermann geeignet, der gern mit dem Auto unterwegs ist.

Kultur- und Naturwunder zwischen Tiefland und Anden

Eine abwechslungsreiche Landschaft erwartet Sie: Die Reise führt Sie durch tropische Nebelwäldern, einzigartige Kakteenwälder sowie farbenfrohe Canyons bis in die Kordillere der Anden. Sie entdecken neben der eindrucksvollen Natur auch die koloniale und prekolumbianische Vergangenheit des Landes

Salar de Uyuni und das Hochland Boliviens

Von Tupiza aus geht es durch Landschaften wie aus dem wilden Westen hinauf bis ins Altiplano. Sprudelnde Geysire, farbenfrohe Lagunen, faszinierende Vulkane und Flamingos begleiten Sie in der beeindruckenden Wüstenlandschaft Boliviens. Das Highlight ist der größte Salzsee der Welt: der Salar de Uyuni. Überqueren Sie diesen in Ihrem eigenem Fahrzeug! Ein einmaliges Erlebnis.

Metropole La Paz und die tropischen Yungas

Über Oruro gelangen Sie nach La Paz, einer Stadt der Kontraste. Von hier aus geht es zuerst über einen Pass auf 4700 Metern und dann beinahe 3000 Meter hinab entlang steiler Felsschluchten bis in die Tropen, wo exotische Pflanzen wie Orchideen und Bromelien wachsen. Vorbei an Inkaterrassen und Cocaplantagen gelangen Sie zurück nach La Paz, wo Sie mit der Bergbahn und zu Fuß die vielseitige Stadt erkunden.

Höhepunkte

  • Salar de Uyuni: Überquerung des größten Salzsees mit dem eigenem Fahrzeug
  • Geysire, Lagunen und einsame Pisten – Rallyefeeling im Altiplano
  • Abstecher in die Yungas der grünen Seite Boliviens
  • Auf den Spuren der Dinosaurier im Toro-Toro Nationalpark
  • Auf einsamen Wegen Bolivien hautnah erleben

Das Besondere dieser Reise

  • Im eigenen Fahrzeug durch Bolivien – einmalige Reiseart und Route

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 15.08.2020 04.09.2020 5490 EUR EZZ: 640 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Christian Leistner
Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Christian Leistner und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR

Reiseverlauf

  • Mit Air Europa zu Ihrem Traumziel

    1. Tag: Anreise

    Samstag, den 15.08.2020

    Abreise nach Bolivien.

  • Amboro-Nationalpark

    2. Tag: Amboro Nationalpark 1×(M/A)

    Sonntag, den 16.08.2020

    Ankunft in Bolivien. Entgegennahme des Mietfahrzeuges am Flughafen von Santa Cruz. Sie fahren in den Amboro Nationalpark, welcher mit einem immensen Artenreichtum aufwartet. Die Lodge liegt im tropischen Bergregenwald umgeben von mehreren hundert Meter hohen Sandsteinfelsen. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit zu kleineren Wanderungen. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 2h, 85 km).

    Refugio Los Volcanes
  • El Fuerte de Samaipata

    3. Tag: Samaipata und die UNESCO-Stätte „El Fuerte“ 1×F

    Montag, den 17.08.2020

    Nach dem Frühstück Zeit für weitere Aktivitäten um die Lodge, danach Fahrt in Richtung Samaipata. Sie passieren tropischen Wald, Obstplantagen und kleine Siedlungen. Ein Spaziergang führt durch die präkolumbianische Anlage von El Fuerte mit tollen Ausblicken auf die Umgebung. Fahrt in das idylische Städtchen Samaipata. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km).

    Landhaus
  • 4. Tag: Durch abwechslungsreiche Landschaften 1×F

    Dienstag, den 18.08.2020

    Am Morgen starten Sie zu einer der landschaftlich abwechslungsreichsten Etappen der Tour. Der Weg führt Sie vorbei an riesigen Baumkakteen, tropischen Nebelwald, grünen Bergrücken und tiefen Tälern bis in ein weites Andenhochtal. Am späten Nachmittag erreichen Sie Totora, vielleicht Boliviens authentischstes koloniales Städtchen. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 6-8h, 265 km).

  • 5. Tag: Inka-Festung und Christusstatue 1×(F/A)

    Mittwoch, den 19.08.2020

    Nach einem Spaziergang durch das kleine Städtchen fahren Sie zur sagenumwobenen Inka-Festung Incallajta. Später geht es weiter bis nach Cochabamba. Ein kurzer Abstecher bringt Sie zur größten Christus-Statue Südamerikas. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 170 km).

    Berghotel Carolina
  • Herrliche Landschaft in der Cordillera Tunari

    6. Tag: Rundfahrt in der Cordillera Tunari 1×(F/M (LB)/A)

    Donnerstag, den 20.08.2020

    Heute erwartet Sie eine schöne Rundfahrt in die Cordillera Tunari mit toller Bergkulisse. Mit Blicken auf diverse Bergseen und traditionelle Lehmstein-Siedlungen erreichen Sie einen Pass unterhalb der verschneiten Hochgipfel. Über unzählige Serpentinen mit faszinierenden Blicken auf die Stadt geht es zurück. Übernachtung im Hotel.(Fahrzeit ca. 3-4h, 70 km).

    Berghotel Carolina
  • 7. Tag: Von Cochabamba nach Torotoro 1×F

    Freitag, den 21.08.2020

    Sie verlassen Cochabamba in Richtung Torotoro. Sie fahren dabei durch ein enges Tal mit faszinierenden Landschaften. Nachdem Sie in Torotoro angekommen sind, besuchen Sie die Umajalanta-Höhle – Boliviens größte Tropfsteinhöhle. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 5-6h, 155 km).

  • 8. Tag: Unterwegs im Torotoro Nationalpark 1×F

    Samstag, den 22.08.2020

    Das heutige Ziel ist die Felsstadt „Ciudad de Itas“ auf etwa 4000 Meter Höhe. Sie besuchen interessante Felsformationen und haben einen einzigartigen Ausblick auf den gesamten Nationalpark und gute Chancen den König der Anden, den Kondor zu sehen. Auf dem Weg zurück ins Dorf besichtigen Sie großartige Spuren verschiedener Dinosaurier-Arten. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 2-3h, 60 km).

  • Koloniale Stadt Sucre

    9. Tag: Von Torotoro nach Sucre 1×F

    Sonntag, den 23.08.2020

    Heute durchqueren Sie den Caine Fluss, dann schraubt sich die Straße durch die Mizque-Bergkette am gegenüberliegenden Flussufer wieder hinauf und über den Ort Aiquile geht es bis in die konstitutionelle Hauptstadt Boliviens nach Sucre. Übernachtung in einem Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 230 km).

  • 10. Tag: Koloniales Zentrum der „Weißen Stadt“ 1×(F/A)

    Montag, den 24.08.2020

    Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadttour durch das koloniale Zentrum der „Weißen Stadt“. Sie genießen einen wunderschönen Blick über die roten Ziegeldächer und weißverputzten Fassaden der Stadt. Danach fahren Sie in das Cinti-Tal, wo die Herstellung von Weinen und Singanis charakteristisch ist. Gegen Abend kommen Sie in der größten Siedlung im Tal, dem Ort Camargo, an. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 5-6h, 310 km).

  • 11. Tag: Weinanbau in Bolivien 1×F

    Dienstag, den 25.08.2020

    Am Morgen können Sie einen der alten Weinberge oder alternativ das Weinmuseum der Stadt besuchen. Danach fahren Sie weiter bis nach Tupiza. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3-4h, 185 km).

  • Bolivianisches Altiplano

    12. Tag: Faszinierendes Altiplano 1×(F/M (LB)/A)

    Mittwoch, den 26.08.2020

    Sie verlassen das Tal von Tupiza und fahren hinauf ins Altiplano. Der Weg führt Sie über Serpentinen bis zu einer ersten Passhöhe mit faszinierende Blicken zurück über die wie Orgelpfeifen erodierten Felsformationen. Über San Pablo de Lipez fahren Sie bis San Antonio Viejo, wo Sie eine verlassene Bergbausiedlung der Kolonialzeit vorfinden. Später lohnt ein Stopp an der Laguna Morejón. Übernachtung in einer einfachen Unterkunft. (Fahrzeit ca. 5-6h, 250 km).

  • Per Allradfahrzeug durch das bolivianische Hochland

    13. Tag: Geysire, Lagunen und Wüsten 1×(F/M (LB)/A)

    Donnerstag, den 27.08.2020

    Heute geht es in den südwestlichsten Zipfel del Landes vorbei an Lama-Weidegründen, Hochlandseen bis zur türkisen Laguna Verde am Fuße des majestätischen Licancabur Vulkans. Anschließend fahren Sie durch die „Salvador Dali Wüste“. Über das Geysirfeld „Sol de Manana“ gelangen Sie zur Laguna Colorada – das absolute Highlight dieser Wüstenregion mit Heerscharen an Flamingos. Vorbei am „Arbol de Piedra“ erreichen Sie die Wüste Siloli. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 150 km).

  • Flamingos in der Laguna Colorada

    14. Tag: Lagunen des Altiplano 1×(F/M/A)

    Freitag, den 28.08.2020

    Das Band der bunten Hochland-Lagunen erwartet Sie heute und entlockt Ihnen noch das eine oder andere Flamingofoto. An den Ufern dieser Seen ragen Vulkane in den Wüstenhimmel. Anschließend steht Ihnen das größte Highlight Ihrer Bolivientour bevor: die Durchquerung der größten Salzwüste der Erde. Luftspiegelungen und Salzkristalle sorgen hier für optische Täuschungen. Ein schmaler Grat am Tunupa Vulkan führt zu einem Aussichtspunkt, der einen unvergesslichen Blick auf den Salzsee eröffnet. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 310 km).

  • Per Mietwagen am Salar de Uyuni

    15. Tag: Salar de Uyuni 1×(F/M (LB)/A)

    Samstag, den 29.08.2020

    Heute queren Sie erneut den Salar um die kleine Insel Incahuasi zu erreichen, die komplett von einem Wald aus Riesenkakteen bewachsen ist. Vom Aussichtspunkt haben Sie eine 360° Rundumsicht über den Salar. Sie besuchen auch die einsame Insel Pescado mit der höchsten Erhebung im Salzsee. Am Nachmittag besichtigen Sie das Höhlengrab und die Mumien von Coquesa an den Flanken des bunten Tunupa Vulkanes. Von hier liegt Ihnen nun der Salar im wahrsten Sinne des Wortes zu Füßen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 60 km).

  • La Paz mit dem Hausberg Illimani

    16. Tag: In die Metropole La Paz 1×F

    Sonntag, den 30.08.2020

    Von Tahua geht es nach Oruro. Hier bleibt Zeit für den Besuch eines traditionellen Restaurants, wo schmackhaftes Lama-Fleisch gekostet werden kann. Weiterfahrt nach La Paz mit einer beeindruckenden Einfahrt in die Andenmetropole, denn vor Ihnen eröffnen sich Einblicke in einen riesigen Talkessel, ein schier endlos erscheinendes Häusermeer das die Hänge empor klettert,und überthront wird vom gigantischen Eisberg Illimani.Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7-9h, 460 km).

  • Yungas-Straße in Bolivien

    17. Tag: Von La Paz in die tropischen Yungas 1×(F/A)

    Montag, den 31.08.2020

    Auf einer der spektakulärsten Straßen Südamerikas geht es hinab in die tropischen Yungas. Zuerst jedoch muss noch der „Cumbre“-Pass überwunden werden – 4700 Höhenmeter! Von hier eröffnen sich wunderschöne Blicke die steilen Felsschluchten hinab in die Tropen. Die Straße schlängelt sich langsam an den Gebirgsflanken bergab. Mit jedem Höhenmeter scheint die Vegetation üppiger zu werden: Orchideen, Bromelien und vielerlei exotische Pflanzen lösen die karge Hochgebirgsregion ab. Bergnebelwälder, steile Schluchten, reißende Bäche und imposanter Landbau in Terrassierung für den Anbau der Tee- und Heilpflanze „Coca“ begleiten Sie bis nach Irupana. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 4-5h, 160 km).

  • Plaza Murillo in La Paz

    18. Tag: Rückfahrt nach La Paz 1×F

    Dienstag, den 01.09.2020

    Einsam schlängelt sich die unbefestigte Bergstraße an den bewaldeten Hängen empor. Und wie eine Oase erscheinen die Inka-Terrassen, die wie aus dem Nichts in der wilden Landschaft über dem Fluss erscheinen. Sie passieren den kleinen Ort Lambate und haben später einen unvergesslichen Ausblick auf den Eisriesen Illimani. Am Abend noch Rückgabe der Mietfahrzeuge am Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7-8h, 170 km).

  • Seilbahn in La Paz

    19. Tag: Stadttour in La Paz 1×F

    Mittwoch, den 02.09.2020

    Der heutige Tag steht im Zeichen einer ausgedehnten Stadtrundfahrt in einer modernen Bergbahn. Mit der Bahn schweben Sie über das Zentrum und El Alto. Am Prado von La Paz steigen Sie aus und erkunden zu Fuß den Straßenmarkt Rodriguez, den sogenannten Hexenmarkt, die Kirche San Francisco, und die Plaza Murillo. Übernachtung im Hotel.

  • Sonnenaufgang beim warten auf den Innlandsflug von Santa Cruz nach La Paz

    20. Tag: Rückflug 1×F

    Donnerstag, den 03.09.2020

    Transfer zum Flughafen in La Paz. Heimflug.

  • 21. Tag: Ankunft

    Freitag, den 04.09.2020

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Santa Cruz und zurück von La Paz mit Air Europa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Zusätzliche deutsch sprechende Reiseleitung
  • 17 Tage Mietwagen (Toyota Hilux 4x4 oder ähnlich) auf Basis von 2 Personen inkl. 3800 Freikilometern, Einwegmiete und CDW-Vollkasko mit Selbstbehalt.
  • Zusatzversicherung zum Ausschluss des Selbstbehaltes und zur Erhöhung der Haftpflicht
  • Einwegmiete
  • Zweitfahrer
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • 7 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 18×F, 2×M, 4×M (LB), 9×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches; Zusatzkilometer (0,55 USD/Kilometer); Benzinkosten, Strafzettel, Mautgebühren

Höhepunkte

  • Salar de Uyuni: Überquerung des größten Salzsees mit dem eigenem Fahrzeug
  • Geysire, Lagunen und einsame Pisten – Rallyefeeling im Altiplano
  • Abstecher in die Yungas der grünen Seite Boliviens
  • Auf den Spuren der Dinosaurier im Toro-Toro Nationalpark
  • Auf einsamen Wegen Bolivien hautnah erleben

Das Besondere dieser Reise

  • Im eigenen Fahrzeug durch Bolivien – einmalige Reiseart und Route

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Für die Reise ist ein Internationaler Führerschein sowie eine Kreditkarte (zum Hinterlegen der Kaution) notwendig. Bitte Beachten Sie der Mietvertrag zwischen Kunde und Mietwagenfirma geschlossen wird und DIAMIR für Schäden am Fahrzeug nicht haftbar gemacht werden kann.

Anforderungen

Diese Reise erfordert ein gewisses Maß an Abenteuerlust und Fahrvermögen, da die Infrastruktur nicht europäischen Standards entspricht und große Strecken auf Schotterpisten zurückgelegt werden.

Zusatzinformationen

Genaue Mietbedingungen für die Fahrzeuge senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme