China

Legendäre Seidenstraße

Flair und Charme der weltberühmten Handelsroute mit Zeltübernachtung in der Taklamakan-Wüste

Ihre Reisespezialistin

Annemarie Enk

Annemarie Enk

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person auf Anfrage
Dauer 20 Tage
Teilnehmer 8–18
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (9) 4,6
Tourcode CHNSEI

Folgen Sie der berühmtesten Handelsroute der Welt und erleben Sie ein wahres Kultur- und Naturepos! Erleben Sie Tradition und Moderne, die Magie und den Mythos der legendären Seidenstraße auf dieser facettenreichen Rundreise durch das Reich der Mitte.

Entlang der alten Karawanenstraße

Die alten Oasenstädte rund um die Taklamakan-Wüste zeugen noch heute vom Charme und Antlitz der legendären Seidenstraße. Edle Stoffe, glitzernder Schmuck, Obst aus Südchina und duftende Gewürze: seit Jahrtausenden fesseln die lebhaften Basare alle Sinne und locken Reisende von Nah und Fern.

Von Xian zum Karakol-See in die Taklamakan-Wüste

Ihre Route führt Sie von der Moderne Chinas immer tiefer hinein in die alte Welt des Handels zwischen Ost und West. Ausgangspunkt ist Xian, wo die sagenhafte Terrakotta-Armee des ersten Kaisers auf Sie wartet. Weiter geht es nach Westchina zu der atemberaubenden Bergwelt am Karakol-See mit Blick zum Muztagh Ata (7546 m). Hier scheint die Zeit noch immer still zu stehen. Bestaunen Sie die Mogao-Grotten in Dunhuang, wandern Sie durch die Ruinenstadt Jiaohe und besuchen Sie eine Seidenwerkstatt in Khotan. Dies und eine Zeltübernachtung mit Lagerfeuer mitten in der Wüste unter dem Sternenhimmel sind nur einige der unvergesslichen Höhepunkte dieser Reise.

Bewertung unserer Kunden

4,6 (9 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Oasenstädte Turfan, Kucha, Khotan und Kashgar
  • Mogao-Grotten (UNESCO) und Mondsichelsee
  • Große Mauer und Terrakotta-Armee (UNESCO)
  • Atemberaubende Bergwelt am Karakol-See
  • Besuch der Panda-Aufzuchtstation in Chengdu

Das Besondere dieser Reise

  • Lagerfeuerromantik unter freiem Sternenhimmel: Zeltübernachtung in der Taklamakan-Wüste

Termine

  • A ausgebucht
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungA 10.10.2019 29.10.2019 3699 EUR EZZ: 569 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Warteliste

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Annemarie Enk und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 79 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Donnerstag, den 10.10.2019

    Flug nach Peking.

  • Himmelstempel in Peking

    2. Tag: Ankunft in Peking, Himmelstempel 1×M

    Freitag, den 11.10.2019

    Ankunft in Peking. Sie besuchen den Himmelstempel (UNESCO), der im 15. Jh. erbaut wurde und zu einem der markantesten Bauwerke der Stadt gehört. Die weitläufige Tempelanlage wurde von den chinesischen Kaisern genutzt, um sich durch Opferrituale mit den allmächtigen Göttern gut zu stellen. Heutzutage dient die Parkanlage den Einwohnern zur Morgengymnastik, zum gemeinsamen Kartenspielen oder zum Plaudern mit Freunden. Anschließend machen Sie einen Spaziergang durch die Hutongs. In dem traditionellen Gassenviertel bekommen Sie einen guten Eindruck vom Alltag der Pekinger. Übernachtung im Hotel.

  • Blick vom Kohlehügel in Peking auf die Verbotene Stadt

    3. Tag: Peking: Tiananmen-Platz, Verbotene Stadt, Große Mauer 1×(F/M/M (LB))

    Samstag, den 12.10.2019

    Heute besichtigen Sie als erstes den Tiananmen-Platz im Herzen Pekings. Durch das Tor des Himmlischen Friedens gelangen Sie in den Kaiserpalast (Verbotene Stadt), dem Symbol kaiserlicher Macht in China. Mit über 9000 Räumen ist sie die größte Palastanlage der Welt.

    Danach besteigen Sie den Kohlehügel mit prächtigem Blick über den Kaiserpalast und die Stadt. Gegen Nachmittag machen Sie sich auf den Weg zur Großen Mauer, welche China einst vor den Nomadenstämmen aus dem Norden schützte. Wenn es das Wetter zulässt, können Sie Ihr Picknick bei Sonnenuntergang dort genießen (alternativ im Bus). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 85 km).

  • Muslimisches Viertel in der Altstadt von Xian

    4. Tag: Zugfahrt nach Xian, Altstadt und Moschee 1×(F/A)

    Sonntag, den 13.10.2019

    Mit dem Schnellzug fahren Sie in die alte Kaiserstadt Xian, dem Ausgangspunkt der Seidenstraße. Im lebendigen Stadtzentrum legen noch heute der eindrucksvolle Glocken- und Trommelturm Zeugnis der Vergangenheit Chinas ab. In den Altstadtgassen erleben Sie Kultur als ein Alltagsphänomen.

    Dieses Viertel ist geprägt von der muslimischen Hui-Minderheit. Die fremden Düfte und das laute quirlige Treiben werden all Ihre Sinne fordern. Den Gegenpart dazu bildet die ruhige Anlage der Großen Moschee mit ihren ausgedehnten chinesischen Gartenanlagen, Hallen und Pavillons. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6,5h, 1000 km).

  • Terrakotta-Armee bei Xian

    5. Tag: Xian, Stadtmauer, Kleine Wildganspagode, Terrakotta-Armee 1×(F/M)

    Montag, den 14.10.2019

    Wenn Ihnen heute danach ist, üben Sie sich früh am Morgen im Stadtmauerpark im Tai-Chi. Danach begeben Sie sich auf einen Spaziergang auf der mächtigen Stadtmauer, die mit ihren gewaltigen Steinquadern und Wachtürmen an die Große Mauer erinnert. Auch die buddhistische Kultur findet mit der etwa 43 m hohen Kleinen Wildganspagode einen Platz in Xian. Doch der eigentliche Höhepunkt des Tages wartet noch auf Sie – die Terrakotta-Armee des ersten Kaisers von China Qin Shihuangdi. Dieses gigantische UNESCO-Weltkulturerbe befindet sich ca. 35 km außerhalb von Xian. Übernachtung im Hotel.

  • Danxia-Geopark bei Zhangye

    6. Tag: Zugfahrt nach Zhangye, Zhangye-Danxia-Geopark, Tempel des Großen Buddha 1×(F/A)

    Dienstag, den 15.10.2019

    Mit dem Schnellzug fahren Sie heute weiter nach Zhangye in die Provinz Gansu. Der Zhangye-Danxia-Geopark fasziniert mit seiner auffallend farbigen und vielfältigen Felslandschaft. Im Anschluss besuchen Sie den Tempel des großen liegenden Buddha. Die vergoldete und bemalte Buddha-Statue ist mit seinen 34,5 m Länge und 7,5 m Höhe die größte Chinas. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 200 km).

  • Festung Jiayuguan

    7. Tag: Zhangye – Jiayuguan, Hängende Mauer 1×(F/M)

    Mittwoch, den 16.10.2019

    Ihre Seidenstraßen-Rundreise führt Sie immer weiter Richtung Westen. In Jiayuguan liegt die letzte große Festung der Großen Mauer. Durch unwegsames Terrain und mehrere Klimazonen bahnt sich dieses weltweit berühmte Bauwerk seinen Weg bis an den Rand der Taklamakan-Wüste im Westen. Anschließend begeben Sie sich selbst auf ein Mauerstück: die Hängende Mauer. Genießen Sie einen spektakulären Panoramablick. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 250 km).

  • "Singende" Sanddünen und Tempel am Mondsichelsee

    8. Tag: Jiayuguan – Dunhuang, Singende Dünen 1×(F/M)

    Donnerstag, den 17.10.2019

    Heute begeben Sie sich in die alte Oasenstadt Dunhuang, die einstige Drehscheibe der Seidenstraße im Kultur- und Warenaustausch. Bis zum 18. Jahrhundert war Dunhuang wechselhaft von Chinesen, zentralasiatischen Völkern, Tibetern oder auch Mongolen besetzt. In der Tang-Zeit zogen mit den Karawanen Inder, Araber, Türken und Perser durch diesen Ort.

    Am Stadtrand besuchen Sie die bis zu 300 m hohen, sanft geschwungenen, singenden Dünen. Inmitten dieser kargen Landschaft befindet sich der Mondsichelsee, welcher trotz der Sandstürme noch nie vertrocknet ist. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 380 km).

  • Mogao Grotten DunHuang

    9. Tag: Dunhuang – Turfan, Mogao-Grotten 1×(F/M (LB))

    Freitag, den 18.10.2019

    Die Mogao-Grotten sind einer der wichtigsten buddhistischen Schätze Chinas. Vor allem während der Tang-Dynastie (618 – 907) schlugen Mönche unzählige Höhlen in den Fels und verzierten diese aufwendig mit tausenden Wandmalereien und Buddha-Figuren. Viele dieser Grotten gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind für Besucher zugänglich. Fotografieren ist leider nicht gestattet! Die Mogao-Grotten entstanden ein wenig versteckt abseits der Seidenstraße. Doch ohne den Handel und den Transport von Kulturen und Ideen entlang der alten Handelswege wären diese Grotten heute nicht denkbar.

    Später fahren Sie weiter nach Liuyuan und von dort mit dem Schnellzug in die nächste Oasenstadt Turfan. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5,5h, 710 km).

  • Moschee in Turfan

    10. Tag: Turfan, Flammende Berge, Garnisonsstadt Gaochang, Suleiman-Moschee 1×(F/A)

    Samstag, den 19.10.2019

    Von der Wüste reisen Sie heute zu den Flammenden Bergen. Bedeckt von roter Erde und im Licht der Sonne sehen diese Berge aus, als stünden sie in Flammen. Nach einem Fotostopp geht es weiter zu den Buddha-Grotten von Bezeklik und zu den Ruinen der über 2000 Jahre alten chinesischen Garnisonsstadt Gaochang.

    Anschließend besuchen Sie die Suleiman-Moschee mit dem Emin-Minarett, das Wahrzeichen Turfans. Der im uigurischen Stil gebaute Turm ist 44 m hoch und überragt eindrucksvoll die gesamte Gegend. Nach den Besichtigungen fahren Sie zurück nach Turfan. Übernachtung im Hotel.

  • Ruinenstadt Jiaohe bei Turfan

    11. Tag: Turfan – Ruinenstadt Jiaohe – Korla 1×(F/A)

    Sonntag, den 20.10.2019

    Ihr heutiges Tagesziel ist die Ruinenstadt Jiaohe. Es ist eine der am besten erhaltenen antiken Städte rund um Turfan und vielleicht sogar in China. Gelegen auf einer Halbinsel zwischen zwei Flüssen bot Jiaohe optimalen Schutz vor Angreifern.

    Des Weiteren besichtigen Sie das antike unterirdische Bewässerungssystem Karez, welches die Bewohner der Turfan-Senke seit ca. 2000 Jahren mit frischem Wasser aus dem Tianshan-Gebirge versorgt. Ein Meilenstein antiker Ingenieurskunst! Noch heute wird diese Form der Bewässerung genutzt. Zuletzt erreichen Sie die Stadt Korla. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 400 km).

  • Kosterruinen von Subashi

    12. Tag: Korla – Kucha , Klosterstadt Subashi 1×(F/A)

    Montag, den 21.10.2019

    Direkt vor den Toren von Korla befindet sich die Wüste. Ausgewaschene und trockene Flusstäler, trockene Büsche und gelbrote Felswände prägen die Landschaft. Von der einst reichen und bedeutenden Klosterstadt Subashi gibt es heute nur noch Ruinen. Doch auch deren Anblick ist beeindruckend.

    Kucha ist eine moderne Oasenstadt zwischen Tianshan-Gebirge und Taklamakan-Wüste und war einst ein buddhistischer Stadtstaat. Hier wurden die ersten buddhistischen Sutren vom indischen Sanskrit ins Chinesische übersetzt. Heute ist der Ort an der Seidenstraße im Umbruch. Sowohl traditionelle Basare als auch moderne Einkaufszentren prägen das Bild der Altstadt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 280 km).

  • Tausend Buddha Höhlen von Kizil

    13. Tag: Kucha – Kizil – Aksu 1×(F/A)

    Dienstag, den 22.10.2019

    Auf der Weiterfahrt nach Aksu machen Sie Station an zwei bedeutenden Orten. Zunächst machen Sie Halt an einem alten Feuersignalturm der ehemaligen Seidenstraße. Ihr nächster Höhepunkt sind die Tausend-Buddha-Höhlen von Kizil, welche einmal mehr die Geschichte des Buddhismus in dieser Region illustrieren. Die Gesichter der ältesten Fresken tragen noch deutlich indische Züge. Erst nach und nach wurden die Darstellungen von chinesischen Figuren beherrscht. Fotografieren leider verboten! Dann geht die Fahrt weiter entlang am Nordrand der Wüste Taklamakan bis nach Aksu. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 8h, 290 km).

  • Taklamakan Wüste

    14. Tag: Aksu – Rewake, Zeltübernachtung in der Taklamakan-Wüste 1×(F/M (LB)/A)

    Mittwoch, den 23.10.2019

    Der heutige Tag steht ganz im Sinne der Natur. Anfangs spazieren Sie über ein Baumwollfeld am Wegesrand, bevor es dann auf dem Taklamakan-Highway mitten durch die riesige Sandwüste geht. Das Ziel ist Rewake, eine Oase im Herzen der Taklamakan-Wüste.

    Hier übernachten Sie in einem Zelt mitten in der Wüste. Bei einem Barbecue am Lagerfeuer lassen Sie gemeinsam den Abend ausklingen. Über Ihnen funkeln die Sterne am dunklen Himmel, ein beeindruckender Moment in dieser malerischen Szenerie. Wenn Sie sich zu Bett begeben, wird Sie die Stille der Wüste sanft in den Schlaf wiegen. Nur manchmal unterbricht das Brüllen eines Kamels die Ruhe. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 10h, 520 km).

  • Bunte Waren auf dem Basar

    15. Tag: Rewake – Khotan, Seidenmanufaktur 1×(F/A)

    Donnerstag, den 24.10.2019

    Voller Leben begrüßt Sie die uralte Handelsstadt Khotan am südlichen Ende der Seidenstraße. Auf dem farbenfrohen Basar fühlen Sie sich in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt. Der Markt bildet einen schönen Kontrast zur Einsamkeit der Taklamakan. Anschließend besuchen Sie eine alte Seidenmanufaktur. Hier sehen Sie, wie der edle Stoff auf herkömmliche Art und Weise hergestellt wird. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 80 km).

  • Uiguren auf dem Markt in Kashgar

    16. Tag: Khotan – Yarkant – Kashgar 1×(F/A)

    Freitag, den 25.10.2019

    Am südlichen Rand der Taklamakan geht Ihre Seidenstraßen-Reise weiter Richtung Westen bis nach Yarkant. Diese Stadt ist seit Jahrhunderten für viele Händler und Reisende aus ganz China ein wichtiger Anziehungspunkt. Auf dem hiesigen Basar erleben Sie das bunte Treiben wie eh und je.

    Ein Kontrastprogramm folgt bei Ihrem Besuch des kleinen reich mit Ornamenten verzierten Mausoleums der Liedersammlerin Aman Isa Khan. Solch ein prächtiger Bau lässt die benachbarten Königsgräber und die Moschee etwas in den Schatten stellen. Schließlich setzen Sie Ihre lange Fahrt nach Kashgar fort, wo Sie am Abend ankommen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 11h, 520 km).

  • Karakol-See

    17. Tag: Kashgar, Pamir und Karakol-See 1×(F/M (LB)/A)

    Samstag, den 26.10.2019

    Sowohl Landschaft als auch die Temperaturen ändern sich heute. Genießen Sie nach der Hitze der Wüste die Frische des Hochgebirges. Vor spektakulärer Kulisse liegt am Karakorum Highway auf 3600 m Höhe der tiefblaue Karakol-See. Ein echtes Highlight auf Ihrer Reise!

    Der Muztagh Ata, der Vater aller Schneeberge (7546 m), beherrscht mit seinem markanten Gipfel und den leuchtenden Gletschern das Panorama. Westchina von seiner schönsten Seite! Bei einem Glas Rotwein picknicken Sie und lassen die einzigartige Landschaft in Ruhe auf sich wirken. Anschließend geht die Reise wieder in die Ebene zurück nach Kashgar. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 10h, 500 km).

  • Id-Kah-Moschee in Kashgar

    18. Tag: Kashgar – Chengdu 1×(F/M)

    Sonntag, den 27.10.2019

    Als wichtiger Handelsknotenpunkt mit Zentralasien vereint die Stadt uigurische und han-chinesische Traditionen. Höhepunkte der Altstadt sind der Viehmarkt und die Id-Kah-Moschee, größte Moschee im westlichen China, als auch die Handwerkergasse mit ihren vielen kleinen Geschäften.

    Etwas außerhalb liegt das Abakh-Hoja-Mausoleum mit dem Grab der „Duftenden Konkubine“. Das Gebäude zeigt deutliche Einflüsse aus der indischen Architektur und ist somit ein Beispiel für den vielfältigen Kulturaustausch entlang der Seidenstraße. Anschließend verlassen Sie die Seidenstraße und fliegen weiter nach Chengdu. Übernachtung im Hotel.

  • Großer Panda

    19. Tag: Chengdu und Abreise 1×(F/A)

    Montag, den 28.10.2019

    Eine pulsierende Großstadt lässt Sie eine ganz andere Facette Chinas entdecken. Chengdu hat nichts mit der klassischen Seidenstraße zu tun, liegt aber auf einer südlicheren Handelsroute nach Tibet, der Tee- und Pferdestraße. Zunächst besuchen Sie die Panda-Aufzuchtstation und schauen den großen Pandas in ihren angenehm natürlich gestalteten Gehegen beim Herumtollen, Schlafen und Herumkauen auf Bambus zu.

    Im Volkspark beobachten Sie bei Kartenspiel oder Tai Chi den ganz gewöhnlichen Alltag der Menschen. Der in Chengdu beliebten Teekultur kommen Sie in einem traditionellen Teehaus auf die Schliche. Danach besuchen Sie die gemütliche Altstadt von Chengdu und schauen das buddhistische Wenshu-Kloster an. Sie lassen Ihre Reise bei einer lokalen Spezialität, dem Feuertopf, gemeinsam ausklingen. Am Abend geht es dann zum Flughafen. Sie fliegen von Chengdu direkt nach Deutschland.

  • Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

    20. Tag: Ankunft

    Dienstag, den 29.10.2019

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Peking und zurück von Chengdu mit Air China oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechender Tourenleiter und örtliche Reiseführung (deutsch- oder englischsprachig)
  • Inlandsflug Kashgar – Chengdu in Economy Class
  • Alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • 3 Zugfahrten (2. Klasse)
  • Trinkgeld für Busfahrer und Kofferträger
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 16 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 17×F, 6×M, 4×M (LB), 11×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum China (ab 130 €); optionale Ausflüge, Fotogenehmigungen; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Oasenstädte Turfan, Kucha, Khotan und Kashgar
  • Mogao-Grotten (UNESCO) und Mondsichelsee
  • Große Mauer und Terrakotta-Armee (UNESCO)
  • Atemberaubende Bergwelt am Karakol-See
  • Besuch der Panda-Aufzuchtstation in Chengdu

Das Besondere dieser Reise

  • Lagerfeuerromantik unter freiem Sternenhimmel: Zeltübernachtung in der Taklamakan-Wüste

Veranstalter

China Tours Hamburg CTH GmbH
Wandsbeker Allee 72
22041 Hamburg
Deutschland

Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB von China Tours Hamburg CTH GmbH.

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 8, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Es werden für diese Reise kein Frühbucherrabatt gewährt und keine DIAMIR-Gutscheine angerechnet, da dies eine Fremdveranstalterreise ist.

Anforderungen

Vorausgesetzt werden Toleranz gegenüber fremden Kulturen sowie Durchhaltevermögen für die langen Fahrstrecken auf teils schlechten Straßen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.