Kanada | Alberta • Saskatchewan

Schneebedeckte Berge und die Prärien der Cowboys

Mietwagenrundreise durch die Rocky Mountains mit weiteren spannenden Entdeckungen im Umland

Ihr Reisespezialist

Holger Howind in Alaska

Holger Howind

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 2035 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer ab 1
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode KANMWS

Entdecken Sie die Welt der Fossilien, der Cowboykultur und der grandiosen Rocky Mountains auf dieser Kombinationsreise durch die Provinzen Alberta und Saskatchewan. Sie erleben ein Stück authentisches Kanada, weite Landschaften mit einem unendlich erscheinenden Himmel, übernachten auf einer Ranch und erkunden die Prärie vom Pferderücken aus. Urbanes Flair in Edmonton, Calgary und Regina runden das Urlaubserlebnis ab, und am Ende wartet mit dem Icefields Parkway noch ein fantastischer Höhepunkt: Eine der Traumstraßen dieser Welt verbindet die Nationalparks Banff und Jasper, die mit ihrer unvergleichlichen Szenerie alle Besucher begeistern.

Höhepunkte

  • Traumstraße der Welt – der Icefields Parkway
  • Auf den Spuren der Dinosaurier
  • Beobachtung der letzten Prärie-Bisons

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Ranchaufenthalt unter echten Cowboys
  • Besuch bei den rotuniformierten „Mounties“

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
08.06.2022 30.06.2022 ab 2035 EUR Anfragen
01.07.2022 31.08.2022 ab 2235 EUR Anfragen
01.09.2022 28.09.2022 ab 2035 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 990 EUR
EZ-Zuschlag auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Das Stadtzentrum von Calgary bei Nacht

    1. Tag: Ankunft in Calgary

    Individuelle Anreise nach Calgary. Übernahme Ihres Mietwagens und Übernachtung im Hotel.

  • Im Robert Tyrrell-Dinosaurier-Museum in Drumheller

    2. Tag: Calgary – Drumheller

    Das Ödland im Osten Albertas zählt zu den größten zugänglichen Gebieten mit Dinosaurierfossilien. Viele davon sind im Royal Tyrrell Museum in Drumheller ausgestellt, das auf jeden Fall eine Besuch wert ist. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 140 km).

  • Wanderer zwischen den Hoodoos im Dinosaur Provincial Park

    3. Tag: Drumheller – La Reata Ranch 1×A

    Durch weite Grasländer, die heute meist landwirtschaftlich genutzt werden, reisen Sie in die Nachbarprovinz Saskatchewan. Eventuell machen Sie einen Abstecher in den Dinosaur Provincial Park. Den Abend genießen Sie dann auf der La Reata Ranch, erleben echte Cowboy-Atmosphäre und unternehmen vielleicht einen ersten Ausritt. Übernachtung auf der Ranch. (Fahrstrecke ca. 450 km).

  • Rinder hüten, La Reata Ranch

    4. Tag: La Reata Ranch 1×(F/M/A)

    Ob Anfänger oder Fortgeschrittener – die Ranch bietet Ausritte durch die offene Prärie, durch die River Hills mit ihren Canyons und zu den Sandstränden des Lake Diefenbaker. Sie haben Gelegenheit, das alltägliche Leben und Arbeiten der Cowboys hautnah mitzuerleben und gleichzeitig modernen Komfort zu genießen. Vom Whirlpool aus können Sie abends den grandiosen Sternenhimmel über der Prärie bestaunen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Mounties

    5. Tag: La Reata Ranch – Regina 1×F

    Saskatchewans Hauptstadt Regina ist Sitz der berühmten Royal Canadian Mounted Police, der beliebten „Mounties“. Sie können bei einer Führung das Trainingscamp besuchen oder das benachbarte Museum des RCMP Heritage Center besichtigen. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 320 km).

  • Bisons im Prince Albert NP

    6. Tag: Regina – Prince-Albert-Nationalpark

    Nordwärts geht es über Saskatoon, der größten Stadt Saskatchewans, zum Prince-Albert-Nationalpark. Die Landschaft verändert sich dabei langsam, wird rauer und waldiger. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 450 km).

  • Kanu auf einem See bei Missinipe, Saskatchewan

    7. Tag: Prince-Albert-Nationalpark

    Den heutigen Tag können Sie für intensive Erkundungen im Prince-Albert-Nationalpark nutzen. Im Zentrum des Parks liegt der Waskesiu Lake mit seinen zum Baden einladenden Sandstränden. Außerdem ist der Park Heimat für die einzige Herde wilder Prärie-Bisons, die noch in ihrem ureigenen Lebensraum zu finden ist. Übernachtung wie am Vortag.

  • Cowboys mit Mädchen auf der La Reata Ranch

    8. Tag: Prince-Albert-Nationalpark – LLoydminster

    Die Stadt Lloydminster ist nicht nur aufgrund seiner Lage (die Grenze zwischen Alberta und Saskatchewan geht mitten hindurch) kurios, sondern ist auch eine hübsche Kleinstadt mit einer eigenen Kunstszene, Galerien und einer Vielfalt an gemütlichen Restaurants. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 400 km).

  • Skyline von Edmonton

    9. Tag: Lloydminster – Edmonton

    Die kurze Etappe in Albertas Hauptstadt gibt Ihnen die Möglichkeit, die Innenstadt mit ihren Parks und dem Royal-Alberta-Museum zu besichtigen, in der weltberühmten West Edmonton Mall shoppen zu gehen und lässt Ihnen noch genug Zeit zur Erkundung des Elk-Island-Nationalparks vor den Toren der Stadt. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 250 km).

  • Karibu im Jasper-Nationalpark

    10. Tag: Edmonton – Jasper

    Am Horizont kommen die spektakulären Rocky Mountains nun näher, die Szenerie wird immer beeindruckender, während Sie in den Jasper-Nationalpark fahren. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 370 km).

  • Medicine Lake, Jasper NP

    11. Tag: Jasper-Nationalpark

    Der Nationalpark bietet Ihnen eine Fülle an möglichen Aktivitäten und Ausflügen wie zum Beispiel eine Bootsfahrt auf dem Maligne Lake nach Spirit Island, einem der ikonischen Motive Kanadas, einer Wanderung am Maligne Canyon oder am Mount Edith Cavell. Vielleicht nehmen Sie auch ein entspannendes Bad in den Miette Hot Springs. Übernachtung wie am Vortag.

  • Peyto Lake, Banff-Nationalpark

    12. Tag: Jasper – Icefields Parkway – Banff

    Eine der Traumstraßen dieser Welt, der Icefields Parkway von Jasper nach Banff, wird Sie aus dem Staunen nicht herauslassen. Ein großartiges Panorama folgt dem anderen. Natürlich werden Sie am Columbia Icefield stoppen, am Peyto Lake und in Lake Louise. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 290 km).

  • Panorama Vermilion Lakes, Banff National Park

    13. Tag: Banff-Nationalpark

    Nun ist es Zeit für Kanadas ältesten und bekanntesten Nationalpark. Sie können mit der Seilbahn auf den Sulphur Mountain fahren und die großartige Aussicht erleben. Wandern Sie am Moraine Lake oder unternehmen eine Rafting-Tour auf dem Bow River. Übernachtung wie am Vortag.

  • Rocky-Mountain-Panorama bei Longview, südlich von Calgary

    14. Tag: Banff – Calgary

    Rückfahrt durch eine wunderbare Landschaft im Kananaskis Valley nach Calgary. Rückgabe Ihres Mietwagen und individuelle Heim- oder Weiterreise. (Fahrstrecke ca. 130 km).

Enthaltene Leistungen ab/an Calgary

  • 14 Tage Mietwagen der Kategorie Intermediate (Ford Focus o.ä.) inkl. unbegrenzter Freikilometer, Vollkasko- (1500 CA$ Selbstbehalt) und Haftpflichtversicherung (1 Mio CA$)
  • Selbstbehaltausschlussversicherung
  • Reitausflüge auf der La Reata Ranch
  • Geführte historische Tour in der Passage Of Fortune (Moose Jaw)
  • Audiotour duch das RCMP Heritage Centre
  • 11 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 2×F, 1×M, 2×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; eTA-Registrierung (ca. 7 CA$); Benzinkosten, Parkgebühren; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Traumstraße der Welt – der Icefields Parkway
  • Auf den Spuren der Dinosaurier
  • Beobachtung der letzten Prärie-Bisons

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Ranchaufenthalt unter echten Cowboys
  • Besuch bei den rotuniformierten „Mounties“

Hinweise

Für die Anmietung des Fahrzeuges sind eine Kreditkarte und ein gültiger Führerschein notwendig.

Tägliche Abreise möglich. Individueller Reiseverlauf und andere Mietwagenkategorien gegen Preisänderung auf Anfrage möglich.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Selbstfahrerreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Kanada

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen aber Öffnung steht unmittelbar bevor bzw. ist zu erwarten
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Zusatzinformationen:

Die für Kanada grundsätzlich bestehende Einreisesperre wurde mit Wirkung vom 7. September 2021 für vollständig Geimpfte aufgehoben. Über die Anforderungen an Impfnachweise und die fortbestehende Testpflicht informiert die kanadische Regierung.

Wenn die Voraussetzungen für eine Einreise für vollständig geimpfte Reisende nicht vorliegen, ist eine Einreise nur möglich nach den weiter geltenden Ausnahmeregelungen für kanadische Staatsangehörige und Personen mit permanentem Aufenthaltsstatus sowie deren engste Familienangehörige (Ehe-, Lebenspartner, Eltern und Kinder), die die familiäre Beziehung erfahrungsgemäß bereits beim Boarding eines Fluges nach Kanada durch aussagekräftige Unterlagen nachweisen müssen. Die kanadische Regierung informiert in einer Übersicht u.a. ob und unter welchen Voraussetzungen eine Einreise zu Besuchszwecken für Familienangehörige möglich ist. Auch Personen die zum Zweck der Erwerbstätigkeit oder des Studiums mit einer gültigen Arbeits- bzw. Studiengenehmigung einreisen, sind von der Einreisesperre (zur Einzelfallprüfung) ausgenommen.

Alle Reisenden ab fünf Jahren, ungeachtet ihrer Staatsangehörigkeit, müssen der jeweiligen Fluggesellschaft bzw. bei Einreise auf dem Landweg den Grenzbeamten, gegenüber ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 72 Stunden vor der geplanten Abreise (bzw. bei Einreise auf dem Landweg vor der voraussichtlichen Einreise) sein darf. Die Testpflicht gilt auch für vollständig Geimpfte. Reisende, die ein positives Testergebnis haben, bei der die Probe zwischen 14 und 90 Tagen vor der Einreise genommen wurde, erfüllen ebenfalls die Test-Anforderungen vor der Einreise.

Auch vollständig Geimpfte können stichprobenweise einem PCR-Test bei Einreise unterzogen werden, müssen sich bis zum Vorliegen des Ergebnisses aber nicht in Quarantäne begeben.

Bei Missachtung können Geld- und Freiheitsstrafen verhängt werden. Die kanadische Regierung hält ausführliche Informationen zu Reisebeschränkungen, Ausnahmen und Verhaltenshinweisen vor.

Vor der Einreise müssen sich alle Einreisenden über die ArriveCAN-App registrieren und bei oder vor der Einreise genaue Kontaktinformationen angeben. Die Verwendung der App ist bindend. 

Quelle: Auswärtiges Amt