Marokko

M'Goun-Trekking, Minztee und Medinas

Quirlige Souks von Fes bis Marrakesch und 7-tägiges Atlas-Trekking vom Tal der Glücklichen zum Ighil M'Goun

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 1590 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer 5–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (46) 4,5
Tourcode MARGOU

Raue Gebirgszüge, stille Täler und Schafhirten, die in den kurzen Sommermonaten mit ihren Herden über die Hochweiden ziehen. Die Gipfelkette des M’Goun-Bergmassivs im Herzen des Hohen Atlas bietet ein spektakuläres Trekking-Terrain und Abenteuer pur im ursprünglichen Marokko.

Casablanca und Königsstädte Meknes und Fes

Von Casablanca ist es nur ein Katzensprung bis zu den Königsstädten Meknes und Fes. Im Mittelpunkt dieser ehemaligen Herrschersitze, Handelsknotenpunkte und Zentren islamischer Gelehrsamkeit steht die Medina. Die befestigte, mittelalterliche Altstadt besticht mit ihren verwinkelten Gassen und ihren geschäftigen Souks, auf denen Gemüse, duftende Gewürze und traditionelles Handwerk feilgeboten werden. Erkunden Sie das Gewirr von Töpferei-, Leder- und Schmuckwerkstätten und genießen Sie marokkanische Köstlichkeiten, wie Halva und Minztee!

Maultier-Trekking mit Besteigung des Ighil M‘Goun im Hohen Atlas

Vorbei an den beeindruckenden Kaskaden der Ouzoud-Wasserfälle führt der Weg tief in das Atlasgebirge. Mit Maultieren trekken Sie auf alten Hirtenpfaden durch das M’Goun-Bergmassiv und in den abgelegenen Bergtälern erwarten Sie malerische Dörfer mit traditioneller Lehmarchitektur, sattgrüne Terrassenfelder und Oliven- und Walnusshaine. Auf anspruchsvollen Wanderetappen erklimmen Sie Bergpässe, durchqueren zerklüftete Schluchten und besteigen den Ighil M‘Goun (4068 m), den dritthöchsten Berg Marokkos. Belohnt werden Ihre Anstrengungen mit traumhaften Panoramablicken auf die Bergwelt des Atlas und mit der herzlichen Gastfreundschaft der Imazighen (Berber) – der „freien Menschen“.

Dokumente

Bewertung unserer Kunden

4,5 (46 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Tor zu Marroko – Casablanca und die Große Moschee Hassan II.
  • Medinas und Souks der Königsstädte Meknes, Fes und Marrakesch
  • Spektakuläre Ouzoud-Wasserfälle
  • 7-tägiges Trekking im Hohen Atlas mit Begleitmannschaft, Koch und Maultieren
  • Besteigung des zweithöchsten Gipfels Marokkos: Ighil M‘Goun (4068 m)
  • Traumkulisse – befestigte Speicherstadt Ait-Ben-Haddou
  • Einzigartiges Marrakesch mit dem Gauklermarkt Djemaa-el-Fna

Das Besondere dieser Reise

  • Wandern im „Tal der Rosen“ und im „Tal der Glücklichen“
  • Alltag der Berber und Atlas-Nomaden hautnah

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 01.06.2020 14.06.2020 1640 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 22.06.2020 05.07.2020 1590 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 27.07.2020 09.08.2020 1590 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 17.08.2020 30.08.2020 1590 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 14.09.2020 27.09.2020 1640 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2021
B 24.05.2021 06.06.2021 1640 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann nutzen Sie bitte dieses Formular und teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Hassan-II.-Moschee in Casablanca

    1. Tag: Anreise

    Flug von Deutschland nach Casablanca. Begrüßung und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel Maamoura. (Fahrzeit ca. 40 min).

  • Mosaik

    2. Tag: Besichtigung Casablanca – Besichtigung der Königsstadt Meknes 1×F

    Am Morgen unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt durch Casablanca und besichtigen die Große Moschee Hassan II von außen. Über Rabat geht es weiter in die Königsstadt Meknes, wo Sie mit einem lokalen Stadtführer die belebte Medina (Altstadt) und das prächtige Stadttor Bab El Mansour entdecken. Ebenso sehenswert sind das jüdische Viertel „Mellah“ sowie die Stallungen und der Speicherkomplex des Sultan Moulay Ibrahim. Übernachtung im Riad Meknes. (Fahrzeit ca. 3-4h, 240 km).

  • Mitten in der Altstadt von Fes

    3. Tag: Besichtigung der Königsstadt Fes 1×F

    Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Fes, die älteste Königsstadt Marokkos und ein Zentrum des religiösen Lebens, des Handwerks und der Wissenschaften. Sie besuchen die Medina, die Souks sowie die Kairaouine-Moschee, eine der ältesten Hochschulen der Welt. Ebenso Interessant ist das Mausoleum von Moulay Idriss Il., dem Gründer von Fes. Übernachtung im Hotel Mounia. (Fahrzeit ca. 1h, 65 km).

  • Frühling im Hohen Atlas

    4. Tag: Fahrt durch den Mittleren Atlas zum Bin-El-Ouidane-See 1×(F/A)

    Sehr beeindruckend ist die Landschaft zwischen Fes und dem See Bin El Ouidane. Sie verlassen die fruchtbare Saiss-Ebene und schrauben sich hinauf in die kühleren Regionen des Atlasgebirges. Auf Ihrer Panoramafahrt kommen Sie in den Ort Azrou, eine kleine Berberstadt inmitten der Bergwelt, die eine beliebte Sommerfrische bei marokkanischen Städtern ist. Der Mittlere Atlas mit seinen hohen Jahresniederschlägen gilt gemeinhin als der Wasserspeicher Marokkos. Übernachtung im Hotel Chems. (Fahrzeit ca. 6-7h, 360 km).

  • Ouzoud Wasserfall

    5. Tag: Ouzoud-Wasserfälle – Ait-Bougamez-Tal – Trekking Tamzrite-Plateau – Ikis 1×(F/A)

    Auf Serpentinenstraßen geht die Fahrt nach Azilal. Ein kleiner Spaziergang durch Olivenhaine führt Sie zu den Ouzoud-Wasserfällen bevor Sie durch bäuerliche Landstriche weiter in das Herz des Atlasgebirges vordringen. Gegen Mittag erreichen Sie das fruchtbare Ait-Bougamez-Tal, das aufgrund seiner leuchtendgrünen Felder und seiner schönen traditionellen Lehmhäuser, das „Tal der Glücklichen“ genannt wird. Nach einer Mittagsrast treffen Sie Ihre Begleitmannschaft für das Maultiertrekking und brechen vom Tamzrite-Plateau (1780 m) durch das Arous-Tal zur Hirtensiedlung Ikis (2300 m) auf. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 3-4h, 160 km; Gehzeit ca. 3h, 520 m↑).

  • Da kommt Ihr Gepäck

    6. Tag: Trekking Ikis N'Arous – Tarkkedit-Plateau 1×(F/M/A)

    Früh am Morgen beginnen Sie mit dem langen Aufstieg zum Tarkkedit-Pass (3450 m). Von hier bietet sich ein spektakulärer Blick auf den Gipfel des Aghouri sowie des Ighil M’goun. Nachdem Sie das Panorama ausgiebig genossen haben, führt Sie der Weg einige Höhenmeter bergab und Sie erreichen Ihren Rastplatz in der Nähe der Tassaoute-Quellen (2930 m). Der Nachmittag dient der Akklimatisierung und steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 1150 m↑, 520 m↓).

  • Nicht abreißen lassen

    7. Tag: Besteigung des Ighil M'Goun 1×(F/M/A)

    Mit den ersten Sonnenstrahlen beginnen Sie die technisch einfache, aber recht anstrengende Gipfelbesteigung des 4068 m hohen Ighil M‘Goun. Teils auf Schotter- und Geröllwegen erreichen Sie nach etwa 4h den Bergkamm. Von hier sind es nur noch ca. 15 Minuten bis zum Gipfel. Bei klarem Wetter können Sie eine atemberaubende Aussicht genießen. Nach einem Gipfelpicknick geht es auf dem gleichen Weg zurück bergabwärts zu Ihrem Camp. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 8-10h, 1140 m↑↓).

  • Blick über das Flusstal

    8. Tag: Trekking Oulilimt-Tal – Aflafal-Quellen 1×(F/M/A)

    Heute erwartet Sie eine traumhafte Etappe! Durch wilde Schluchten führt der Weg entlang der schroffen Felsformationen des Oulilimt-Tals. In dieser ursprünglichen Region gibt es keine Dörfer mehr und nur gelegentlich trifft man auf Nomadenzelt. Die Schluchten waren einst als Rastplatz der Ait-Atta-Nomaden bekannt, die im Sommer vom Saghro-Massiv zu den südlich gelegenen Oasen zogen. Ihr Tagesziel liegt bei den Aflafal-Quellen 2330 m. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 600 m↑, 400 m↓).

  • Frauen auf dem Feldern

    9. Tag: Trekking Ouzighimt-Tal – Imi N'Irkt 1×(F/M/A)

    Durch das prachtvolle und grüne Ouzighimt-Tal wandern Sie weiter Richtung Westen. Unterwegs passieren Sie idyllische Berberdörfer mit Häusern aus Stampflehm, können sattgrüne Terrassenfelder bestaunen und treffen auf Bauern bei der Feldarbeit. Ihr Tagesziel erreichen Sie in der Nähe von Imi N‘Irkt (2100 m). Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 200 m↑, 450 m↓).

  • Flussquerung a la marocain

    10. Tag: Trekking Mgoun-Schluchten – Aguerzega 1×(F/M/A)

    Heute brauchen Sie keine Bergschuhe sondern vielmehr Wasserschuhe (wie Trekkingsandalen)! Die Etappe führt Sie durch die spektakulären Schluchten des Mgoun-Massivs und es erwarten Sie zahlreiche Flussdurchquerungen, bei denen Ihnen das Wasser mitunter bis zu den Knien reicht. Ihr Tagesziel befindet sich in der Nähe des Dorfes Aguerzega (1900 m). Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7h, 50 m↑, 200 m↓).

  • Mann auf seinem Esel

    11. Tag: Trekking im Rosental 1×(F/M/A)

    Mit dem Ausgang aus den Mgoun-Schluchten werden die Berberdörfer und Felder wieder zahlreicher und Sie erreichen die Traumlandschaft des „Tals der Rosen“. In der Nähe des Dorfes Boutaghrar (1850 m) erreichen Sie Ihre Herberge und können erst einmal eine frische Dusche genießen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie das Dorf und genießen sie auf der Terrasse einen Café und den Blick auf die Landschaft. Übernachtung im Gîte d'étape Tamaloute. (Gehzeit ca. 5h, 40 m↑, 440 m↓).

  • Ait Ben Haddou

    12. Tag: Ksar Ait-Ben-Haddou – Marrakesch 1×F

    Entlang der Straße der Kasbahs fahren Sie nach Ouarzazate und ein kleiner Abstecher führt Sie zur faszinierenden Festungs- und Speicherstadt (Ksar) Ait-Ben-Haddou. Das Ksar am Südrand des Hohen Atlas gilt seit 1987 als UNESCO-Weltkulturerbe und in dieser Traumkulisse wurden schon mehrere internationale Filme gedreht. Nach der Besichtigung des Ortes führt Sie der Weg über den höchsten befahrbaren Gebirgspass des Landes Tizi N‘Tichka (2260 m) und die Haouz-Ebene nach Marrakesch. Übernachtung im Hotel Racine. (Fahrzeit ca. 6h, 280 km).

  • Marktplatz Jemaa EL Fna im Sonnenuntergang, Marrakesch

    13. Tag: Besichtigung Marrakesch 1×F

    Gemeinsam mit einem Stadtführer erkunden Sie auf einem Halbtagesausflug die „Perle des Südens“. Sie besuchen die Saadischen Gräber, den Bahia-Palast sowie die Koutoubia-Moschee (von außen). In den Souks finden Sie traditionelles Kunsthandwerk und allerhand exotische Dinge, die einen typisch marokkanischen Markt ausmachen. An Ihrem freien Nachmittag empfehlen wir Ihnen einen Bummel über den berühmten Platz Djemaa-el-Fna mit seinen Gauklern, Märchenerzählern und Schwertschluckern. Auch ein entspannender Besuch in einem traditionellem Hammam (optional) oder eine geführte Radtour durch die Stadt (optional, ca. 3h, ab 4 Personen) sind zu empfehlen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Teezeit in der Medina von Fes

    14. Tag: Abreise 1×F

    Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Deutschland oder individuelle Verlängerung. Ankunft in Frankfurt.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Casablanca und zurück von Marrakesch mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Deutsch sprechender, lokaler Bergführer während des Trekkings
  • Wechselnde, Deutsch sprechende, lokale Stadtführer in Meknes, Fes und Marrakesch
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Lastentiere für das Gepäck
  • Begleitmannschaft und Koch während des Trekkings
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 6 Ü: Zelt
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Riad im DZ
  • 1 Ü: Herberge (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 13×F, 6×M, 8×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Tor zu Marroko – Casablanca und die Große Moschee Hassan II.
  • Medinas und Souks der Königsstädte Meknes, Fes und Marrakesch
  • Spektakuläre Ouzoud-Wasserfälle
  • 7-tägiges Trekking im Hohen Atlas mit Begleitmannschaft, Koch und Maultieren
  • Besteigung des zweithöchsten Gipfels Marokkos: Ighil M‘Goun (4068 m)
  • Traumkulisse – befestigte Speicherstadt Ait-Ben-Haddou
  • Einzigartiges Marrakesch mit dem Gauklermarkt Djemaa-el-Fna

Das Besondere dieser Reise

  • Wandern im „Tal der Rosen“ und im „Tal der Glücklichen“
  • Alltag der Berber und Atlas-Nomaden hautnah

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 5, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Die Zelte werden während des Trekkings an schön gelegenen Stellen, oft in der Nähe von Bächen, in der freien Natur errichtet. Sanitäranlagen sind keine vorhanden. Die Zelte werden von den Reiseteilnehmern selbstständig auf- und abgebaut.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es während der Trekkingtage aus verschiedenen Aspekten (Organisatorisches, Wetter etc.) zu unvorhersehbaren Änderungen im Programmablauf kommen kann.

Anforderungen

Bereitschaft zum Komfortverzicht, Interesse und Toleranz für andere Kulturen, sehr gute Kondition und Ausdauer für mehrstündige Wanderetappen, Hitzeverträglichkeit, Trittsicherheit, Teamgeist.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte