Geschichten von unterwegs

Reisebericht: 20 Jahre DIAMIR – 7 Jahre Polarvirus

Teilen

Die Reiselust, vor allem für den hohen Norden, wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Die erste Reise führte mich im Alter von drei Jahren Richtung Dänemark. Dass ich etwa 10 Minuten nach Abfahrt (und ca. 10h vor Ankunft) im Auto fragte, wann wir da sind, ließ meine Eltern kurz zweifeln…Später, mit mehr Zeitgefühl für Anreisezeiten, folgten Reisen nach Schweden, Norwegen und Finnland. Mit der Fähre und dem eigenen VW-Bus ging es einige Jahre später nach Island. Wenn meine Schulfreunde nach Spanien oder Portugal in den Badeurlaub reisten, ging es für uns in den hohen Norden.

Was ich nach der Schule machen wollte, wusste ich nicht so recht. Reisen und die Welt entdecken, war schon immer Teil meines Lebens, was lag da näher als ein Geografie-Studium?

Schon als Kind reiste ich mit dem Zeigefinger über den Globus und die Atlanten meiner Eltern, dabei entdeckte ich die winzige Insel Björnoya (Bäreninsel) nördlich der norwegischen Küste mitten im Atlantik. `Einmal im Leben dorthin reisen, das wäre toll! dachte ich mir damals und fragte meinen Papa, wie man den zu dieser Insel käme…das ich tatsächlich Jahre später auf dem winzigen Eiland im Nordatlantik stehen würde, hätten weder meine Eltern noch ich damals gedacht.

Mittlerweile weiß ich, dass die Bäreninsel zum Inselarchipel Spitzbergen gehört, deren Hauptinsel noch ein ganzes Stück nördlicher liegt. Das Studium führte mich nach Dresden und damit vor mittlerweile 12 Jahren zu DIAMIR. Eine spannende Truppe Reisefreaks, die die ganze Welt gesehen haben und mich fast täglich mit neuen Reiseideen versorgen – da schlägt das Geografenherz höher!

Mein erster Besuch in Spitzbergen, eher ein beruflicher Zufall als geplant, ist mir noch lebhaft in Erinnerung. Der erste Schritt aus dem Flieger und der erste Atemzug der klaren reinen arktischen Luft – ein unvergessliches Gefühl. Die raue Schönheit der Fjorde, die wilden Landschaften, die bunten Häuschen und eine kleine Stadt voller Outdoor -Enthusiasten – für mich einer der schönsten und spannendsten Orte am (oberen) Ende der Welt! Während meiner ersten Reise im Nordwesten der Hauptinsel saß ich einige Stunden mitten in einer Kolonie Krabbentaucher vor gigantischer Gletscherkulisse, die kleinen Vögel wuselten nach wenigen Minuten meiner Anwesenheit wieder aufgeweckt um mich herum, als wäre ich gar nicht da … ein perfekter Moment in traumhafter Kulisse, voller Ehrfurcht und inmitten der Stille der Arktis. Im Nachhinein kann ich wohl sagen: Der Polarvirus hat mich in diesem Moment endgültig gepackt!

Wenn Sie keine Angst vor dem Polarvirus haben, begleiten Sie mich auf meine persönliche Jubiläumsreise, die 10. Reise in die Polargebiete und in „mein“ Spitzbergen, dort wo für mich die Liebe zu den Polargebieten begann.

Sylvia Wesser

Teamleitung Verkauf Europa, Expeditionskreuzfahrten & Nordamerika

Passende Reisen von DIAMIR

  • Spitzbergen

    Aktiv im Eisbärland

    Trekking- und Aktivreise zwischen Isfjord & Nordenskiöld-Gletscher mit Spitzbergen-Expertin Sylvia Wesser

    ab 5760 EUR inkl. Flug
    • Dauer 10 Tage
    • 6–9 Teiln. Teilnehmer
    • mittelschwer
    • SPIS20