Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Spitzbergen – Im Reich der Eisbären

Teilen

8 Tage Expeditionskreuzfahrt 17.06. – 24.06.2014

In Spitzbergen ist einiges anderes – Straßen haben hier keine Namen, sondern nur Nummern, es ist üblich, beim Betreten von Häusern die Schuhe auszuziehen (sogar in Restaurants und Museen), der Winter dauert länger als Frühling, Sommer und Herbst zusammen und Tiere, die wir so kennen (Fuchs, Hase, Huhn, Bär) tragen hier in der Regel ein weißes Überkleid. Aber trotz der niedrigen Temperaturen (auch im Sommer sind selten mehr als 10 °C) hat sich hier ein einzigartiges Ökosystem entwickelt, zu dem sogar einige Blütenpflanzen gehören.

An Bord der Plancius durfte ich dieses während einer Reise in den Norden der Inselgruppe erkunden – auf Schneeschuhen, Wanderungen, Zodiactouren zwischen Eisbergen und vom Deck des Schiffes aus. Mit 9 Eisbärensichtungen und zwei Tagen mit strahlendem Sonnenschein war unsere Gruppe so richtig vom Glück verfolgt. Absolutes Highlight waren zwei Eisbären, die fast eine halbe Stunde um unser Schiff herumgestreift sind und denen unsere Anwesenheit ganz offensichtlich gar nichts ausmachte…

Aber auch sonst hatte die Natur viel zu bieten: Walrosse, verschiedene Robbenarten, einen Polarfuchs und eine unendliche Vielzahl von Vögeln, darunter Weißwangen-Gänse, Eiderenten und die prächtigen Papageientaucher liefen und flogen uns über den Weg.

Was mir aber am meisten im Gedächtnis geblieben ist, das ist die unglaubliche Stille der Arktis, unterbrochen ab und zu von einem gewaltigen Krachen, wenn das Schiff sich durch die Eisschollen bricht… Fantastisch!

Livia Sloma

Passende Reisen von DIAMIR

  • Spitzbergen

    Im Eisbärland

    Expeditionskreuzfahrt mit Fokus auf Eisbären und die arktische Tierwelt im Zauber der Mitternachtssonne

    ab 2500 EUR zzgl. Flug
    • Dauer 8 Tage
    • 70–174 Teiln. Teilnehmer
    • moderat
    • Bewertungen
    • SPINOR